2019 01 qi bei nacht 00Ein Nachtspaziergang der ungewöhnlichen Art ...    (Eine Lesergeschichte)

Es war gegen 21 Uhr an einem Winterabend im Januar 2019.

"Schau mal aus dem Fenster." meinte die Frau meines Herzens. "Das sieht aus, als ob ein riesiger Scheinwerfer an ist."

Tatsächlich, unser Garten war außergewöhnlich hell erleuchtet. Es hatte zwar heute geschneit, aber das alleine konnte keine Erklärung sein.

"Komm, wir gehen spazieren." meinte sie spontan.

Warum nicht. Hinaus ins Vergnügen. Und so erlebten wir QI, wie wir es auch noch nicht gesehen hatten.

 

Klingelingeling - da sind wir wieder ...      (eine Lesergeschichte)

Manchmal sind es die ganz kleinen Steinchen, die einen Erdrutsch auslösen können. „Hört sich blöd an, ist aber so.“ würde es vielleicht in der Sendung mit der Maus heißen.

2018 11 1 herunter stop a

Ein Herbsttag in QI, November 2018

Für mich ist die dritte Jahreszeit irgendwie etwas besonderes. Anfangs des Jahres erlebe ich die Monate eher in einer Aufbruchstimmung. Die Kälte des Winters hat lange genug genervt. Seit Weihnachten werden die Tage etwas länger, was kaum auffällt. Karneval ist eigentlich der Startschuss in das neue Leben. Die Frühjahrswinde fegen die Erde frei und das Licht lockt die neuen Pflanzen hervor.

Die Sache mit der offenen Türe       (Lesergeschichte)

Mein Name ist Esin. Ich komme aus Nord-Zypern und bin seit bald 50 Jahren in Deutschland. Meine Muttersprache ist Türkisch, was in meiner kleinen Geschichte eine gewisse Rolle spielt.

Nun, als wir nach Deutschland kamen, landeten wir zuerst im Siegerland. In einem kleinen vergessenen Örtchen. Mein Gemahl war Musiker und musizierte gut sieben Jahre lang im Siegerlandorchester, bis er zu einem berühmten kölner Rundfunkorchester wechselte. Das war für uns das Signal, einen neuen Wohnort zu suchen, damit die Fahrzeiten von Tür zu Tür kürzer wurden. Ach ja, die Tür – das Stichwort.

logo bergheimatNachts in der BERGHEIMAT - mit der Taschenlampe

(11. und 17. November)

Wer unsere BM-Exponate im Museum einmal anders erleben will, der hat bald Gelegenheit dazu.

Man sollte allerdings seine eigene Leuchte dabei haben ...

2018 12 historienspiel titelHistorienspiel „Jan von Werth” in Quadrath-Ichendorf und Bergheim

am zweiten Adventswochenende heißt es wieder „...su – wie et en ech jewese es“. Seit 2013 lassen es sich Mitglieder des Museumsverein, des Vereins für Geschichte und Heimatkunde aus Quadrath-Ichendorf und die KG Bergheimer Torwache nicht nehmen, jedes Jahr erneut spielerisch darauf hinzuweisen, dass die Ursprünge der Kölner Sage nicht vor dem Severinstor, sondern auf den Feldern zwischen Bergheim und Quadrath zu finden sind.

Elfchen - Das kleine Gedicht

Gesprächskreis
für Frauen
im Stadtteilladen Quadrath-Ichendorf:
Spaß haben, sprechen und lachen!
Richtig gut!

Verfasserin: eine Frau aus Afghanistan, die fleißig deutsch lernt.