oben-quer_2021.png
mein-qi.jpg - copy
oben-quer_gleis11.png - copy
winter.jpg - copy
fruehjahr.jpeg - copy
winter_2.jpg - copy
april.jpg - copy
fruehjahr_2.jpeg - copy
menschen.jpg - copy
mai.jpg - copy
oben-quer_bierdeckel_2022.png

potes1Rheinlandtaler für Markus Potes

Wie erkennt man einen waschechten Quadrather? Er spricht den Ortsnamen mit einem „e“ in der Mitte: „Quaderath“. Und wenn man Markus fragt, warum das korrekt ist, bekommt man eine fachmännische historisch-etymologische Erläuterung: Quadrath kommt halt von „Kotteroth“ und das hat mit der römischen Grenzziehung und außerdem mit… Stopp! Das würde die Dimensionen dieses Artikels sprengen! Fragen Sie ihn einfach selbst oder schließen Sie sich einer seiner Führungen durch den Ort an, oder treffen ihn in der Bergheimat auf der Hauptstraße, oder, wenn Sie Glück haben, kommen Sie in den Genuss einer der seltenen Führungen auf Gestüt Schlenderhan, oder hören Sie einen seiner Vorträge über Jan von Wert und die Magd Griet in Gleis11, oder… Stopp! Das nimmt ja gar kein Ende!

Markus Potes ist eine rheinische Frohnatur, aber ebenso auch ein ernsthafter Historiker. Kaum einer kennt sich so gut aus mit der Geschichte des Rheinlandes, vor allem seinem Heimatort Quadrath-Ichendorf. Aber er ist keiner, der einsam brütend an seinem Schreibtisch sitzt, nein, er ist ein Vermittler, ein Erzähler, ein Vortragskünstler, ein Pädagoge – und das mit Leidenschaft! Seine Schülerinnen und Schüler am Europagymnasium Kerpen motiviert er immer wieder zu erstaunlichen historischen Forschungen, z.B. zur jüdischen Geschichte Kerpens. Als Schauspieler brilliert er seit Jahren im Kerpener Lehrertheater: Wenn er einen schleimigen französischen Winkeladvokaten in einem Molière-Stück in rheinischem Tonfall gab, tobte der Saal!


potes2

Markus Potes (2.v.r.), seine Frau Susanne (2.v.l.)


Lesen Sie seine Vita in der Presseerklärung von Astrid Machuj, wie sie in der Werbepost vom 6.12.21 abgedruckt wurde! Presseerklärung? Der Landschaftsverband Rheinland verlieh Markus Potes, dem Vorsitzenden des Vereins für Geschichte und Heimatkunde Quadrath-Ichendorf, den Rheinlandtaler; den bekommen Menschen, die sich um die kulturelle Entwicklung des Rheinlandes verdient gemacht haben.

Wer Markus Potes mal sehen und hören will, dem sei dieses Video-Interview mit ihm ans Herz gelegt. Und eine seiner Führungen durch QI, zusammen mit Astrid Machuj, lässt sich hier im Video verfolgen.

Wir gratulieren unserem Freund Markus sehr herzlich und freuen uns auf viele weitere Jahre guter Zusammenarbeit!

Bernd Woidtke

Fotos mit freundlicher Genehmigung von: lvr/weiser