Klütten

Der zweite Weltkrieg war schon einige Jahre vorbei, und man schrieb das Jahr 1947. Die Lebensmittelkarten waren wie bisher Bestand der Grundversorgung. Doch es fehlte immer noch an Hausbrand. Kaufen konnte man keine Briketts, obwohl man in einem Braunkohlengebiet wohnte. Um eine warme Mahlzeit zubereiten zu können, wurden alte Möbelteile verheizt, oder man ging in den Wald und sammelte Holz, was aber streng verboten war. Doch womit beheizten die Nachbarn eigentlich ihre Öfen?

Der Klüttenplatz und sein Brunnen

beisselgrube komDen Klüttenplatz findet man an der Fischbachstraße Ecke Köln-Aachener-Straße. Der Stein mit der Tafel "Auszug aus der Chronik der Beisselgrube zu Ichendorf von 1816" nimmt man beim Vorbeifahren selten war, den Brunnen am Klüttenplatz schon eher.

Der Verein für Geschichte- und Heimatkunde  kümmert sich um die Erhaltung von Denkmälern in Quadrath-Ichendorf.

Die Klütten - Eine kleine Geschichte aus den Nachkriegsjahren.

QI Logo Helfen

Aktuell engagieren sich viele Mitbürger, um Flüchtlingen schnell menschenwürdige Wohnmöglichkeiten zu verschaffen. Menschen, die aus der Heimat vertrieben sind, in einem fremden Land weder Sprache noch Regelungen kennen, benötigen dringend Unterstützung, um die einfachsten Dinge zum Leben zu organisieren. Zur Zeit leben etwa 300 Flüchtlinge in Quadrath-Ichendorf, einige Familien bereits in Wohnungen.

„Defekter Brunnen am Klüttenplatz wird im Frühjahr wieder sprudeln"

brunnen am kluettenplatz 2Einer der Aufgaben des Geschichtsvereins in Quadrath-Ichendorf ist es, die Denkmäler im Ortsteil Quadrath-Ichendorf zu pflegen und zu erhalten. Aus diesem Grunde trifft sich der Vorstand jährlich zu einem "Außentermin", um sich ein Bild über den jeweiligen Zustand der betreffenden Projekte zu machen. Beim diesjährigen Außentermin wurde festgestellt, dass der Klüttenbrunnen nicht lief. Auf Anfrage bei der Stadt Bergheim wurde uns mitgeteilt, die Pumpe sei defekt und wegen der aktuellen Haushaltslage sei auch nicht geplant, diese zu reparieren oder zu ersetzen.

kelleter 4 400Meine Quelle

Ich gehe die Köln-Aachener-Straße vom Bahnhof aus Richtung Bergheim. Lange Zeit ist es her, dass ich die Hauptader entlang ging. Nun ist es 2015, aber ich gehe, wie im Jahr 1990.

Jahre sind vergangen, wo ich in Ruhe die Läden anschauen und mir ein Bild machen konnte.

Rätselbild des Monats April 2016

2016 april 3

 

Wo befindet sich diese Inschrift? Lösung Unter der Eisenbahnbrücke Im Rauland.

Bild: Holger Schmitz von der Redaktion

Mit Bus und Bahn die Gegend erkunden

Hier erfahren Sie mehr über die Anbindung von Quadrath-Ichendorf an das öffentliche Verkehrsnetz. In nur 25 Minuten am Kölner Dom! Das ist nur eine Möglichkeit. Von Quadrath-Ichendorf kommt man in die ganze Welt. Wir haben nicht nur eine eigene Autobahnabfahrt, wir haben auch eine Bahnstation. Buslinien und Haltestellen