Jennifer:  Meine Corona-Hitliste

Ich probiere in dieser Zeit viele neue Dinge aus. Zum Beispiel koche ich jeden Tag neue Rezepte, versuche mich an Meditation oder Hand Lettering und habe auch Podcasts* für mich entdeckt.

Am Sonntag hörte ich den Podcast „Fest und Flauschig“ mit Jan Böhmermann und Olli Schulz. Darin haben die beiden eine Hitliste dessen aufgestellt, was sie in der aktuellen Situation überhaupt nicht vermissen. Ich fand das eine wunderbare Idee, die aktuelle Ausnahmesituation in einem positiven Licht zu sehen. Dadurch lässt sich der eigene „normalen“ Alltag auch mal dahingehend hinterfragen, was einem eigentlich ziemlich auf die Nerven geht. Und vielleicht daraus auch Rückschlüsse zu ziehen, was man gern anders machen möchte, wenn wir in die NACH-Corona-Phase eintreten.

Hier kommt meine Hitliste zum Thema:

Welche Dinge habe ich in den letzten Wochen nicht vermisst?

  • Morgens und abends auf der A4 im Stau zu stehen.
  • Small Talk mit Kollegen: „Die letzten Wochen war es ja sehr trocken.“ - „Stimmt, aber Ende der Woche soll es nochmal Regen geben, haben sie in den Nachrichten gesagt.“
  • Das Essen in der Betriebskantine: Ich sage nur Schweinenackensteak mit Meerrettich-Sauce für 2,50 €?!
  • Mich jeden Tag zu schminken: Das bedeutet aktuell 15 Minuten länger schlafen 😉
  • Terminmarathon: „Ja, wir könnten uns in 3 Wochen treffen, aber ich kann nur Samstag um 16 Uhr auf einen Kaffee, weil um 18:00 Uhr bin ich bei einem Geburtstag eingeladen.“

Ich würde euch gern animieren, eure persönliche Hitliste aufzustellen. Sofern euch das nur ein klein wenig hilft, dann habe ich mein Ziel erreicht. Ansonsten könnt ihr euch auch gerne über meine Liste lustig machen, wenn euch das eher hilft oder eben Podcasts hören, kochen oder eure Liebsten anrufen.

Bleibt gesund und bis bald!

Jennifer Hopp