40 Jahre StaubwolkeRC-logo

Erfreuliches Frühjahr für den R.C. Staubwolke Quadrath 74 e.V.

Das Geschwisterpaar CHRISTINA und THOMAS KOEP, sowie ARIANE HORBACH vom RC STAUBWOLKE QUADRATH 74 e.V. nahmen am Wochenende 28./29.6.2014 an den Deutschen Meisterschaften der Radrennfahrer in Baunatal/Kassel teil.

THOMAS Koep fuhr als amtierender Landesverbandsmeister NRW ein beherztes Rennen und kam unter 150 Startern nach mehr als 200 km nur 6 Sekunden nach dem Weltklasse Sprinter André Greipel ins Ziel.

 

CHRISTINA KOEP und ARIANE HORBACH Seine Schwester CHRISTINA Koep war über weite Teile der Strecke in einer Ausreißer Gruppe, wurde dann aber kurz vor dem Finale vom Hauptfeld eingeholt und konnte aufgrund der kraftraubenden Fahrweise nicht mehr um den Sieg mitsprinten.

Erfreulich war der Rennverlauf für ARIANE Horbach. Gerade aus den USA in die Semesterferien heimgekehrt, fuhr sie als ohne Mannschaftsunterstützung auf einen hervorragenden 15. Platz.

Solchen Erfolgen liegen ohne Zweifel eine gehörige Portion Talent, Trainingsfleiß und Rennerfahrung zu Grunde.

Geschwisterpaar CHRISTINA und THOMAS KOEPSchon zu Beginn des Jubiläumsjahres erreichten die Mitglieder der Staubwolke vorzeigbare Erfolge. Der bedeutendste Erfolg gelang THOMAS KOEP, der den NRW-Landdesmeistertitel im Straßenrennen errang.

Seine Schwester CHRISTINA KOEP fuhr bei der gleichen Veranstaltung im Damenrennen aufs Treppchen und erreichte Platz 3. Bei „Rund um Köln“ beteiligte sie sich am 124 km langen Jedermann Rennen und erreichte mit Platz 2 erneut einen Podest Platz. Der erste Sieg gelang ihr dann bei „Rund um den Bramscher Berg“.

Die individuelle Klasse der beiden Geschwister führte dazu, dass sie beide für Profiteams an den Start gehen und dadurch auch an vielen Rennen im internationalen Raum teilnehmen.

THOMAS: Rhône-Alpes Isère Tour (FRA); Szlakiem Grodòw Piastowskich (POL); Zuid Oost Drenthe Classic I (NED); Volta Limburg Classic 2014 (NED); Istarsko proljece - Istrian Spring Trophy (CRO) und Porec Trophy (CRO).

CHRISTINA: Gent-Wevelgem In Flanders Fields (BEL)

ARIANE HORBACH fährt seit ihrem studienbedingten Umzug von Deutschland in die USA für das „Colorado Mesa University Cycling Team“. Sie siegt dort fast nach belieben und holte u.a. mit ihrer Mannschaft die USA-Hochschulmeistershaft. In den Semesterferien ist sie nach Deutschland zurückgekehrt und nahm am 28.6.14 an den Deutschen Meisterschaften der Frauen im Radrennen teil. Unter vielen namhaften Starterinnen belegte sie einen ausgezeichneten 15. Rang, sehr zur Freude ihres Heimatvereins RC Staubwolke Quadrath.

HARALD EPDING erreichte bei den Landesverbandsmeisterschaften in der Klasse „Masters C“ den 15. Platz. Zum ersten Sieg reichte es dann am Sonntag, 15.6.14 in Hatzenbühl, nachdem er dort einen Tag zuvor bereits Platz 4 belegen konnte. Unter die TOP 15 platzierte er sich in weiteren 5 Rennen, u.a. in Belgien.

Daniel Knyss Foto: Challenge-MagazinDANIEL KNYSS, der sportliche Leiter des Vereins belegte beim C-Klasse Rennen in Steinfurt einen schönen 2. Rang.

Er nimmt u.a. mit dem Team „Merkur Druck“ an der Deutschen Jedermann Meisterschaft teil (German Cycling Cup). Nach Siegen in Göttingen und auf dem Hockenheimring und tollen Platzierungen bei den bisherigen Rennen führt er in der Gesamtwertung und fährt in „Gelb“ im GCC.

PETER KURTH, startberechtigt in der „C-Klasse“ und den „Masters“ gelangen 3 TOP 15-Platzierungen: 10. bei „Rund um Steinfurt“ und jeweils 12. bei „Rund um Düren“ und in Büttgen

MICHAEL STARK belegte bei den LVM-NRW im ersten Jahr nach seinem Aufstieg aus der Junioren- in die U23-Klasse einen guten 14. Platz.

JOY MÖNNICH und OLE JABLONSKIJOY MÖNNICH, erst in diesem Jahr zur Staubwolke gestoßen, erreichte bei der NRW-Landesmeisterschaft der U11 auf Anhieb einen tollen 2. Platz. 7 weitere TOP-Ten Platzierungen lassen auf eine gute Entwicklung dieser jungen Fahrerin hoffen.

OLE JABLONSKI, der jüngste Aktive im Verein, gewann in Düren-Merken das „Fette Reifen“-Rennen und wurde in der gleichen Klasse 2. in Uedem. Bei seinem ersten U11 Rennen in Trierweiler belegte er einen schönen 4.Platz und zuletzt in Gelsenkirchen Platz 5.

Sein Vater THOMAS JABLONSKI fuhr in 2 Jedermann Rennen in Köln und Leipzig auf einen 5. Und 6. Platz.

THOMAS GRÜNEWALD fuhr in C-Klasse Rennen auf einen guten 6. Platz in der „Runde von Uedem“ und auf Platz 18 bei „Rund um Steinfurt. Beim „Großen Preis der südlichen Weinstraße“ wurde er in der „Masters-Klasse“ 12.

Der R.C. Staubwolke Quadrath 74 e.V. ist stolz auf die Erfolge seiner Fahrerinnen und Fahrer.

Für Interessierte bitte schon jetzt den Termin für den „39. Erftpokal von Quadrath“ vormerken: Sonntag, 10. August 2014, Köln-Aachener-Str., 50127 Bergheim-Quadrath.

Quadrath, den 27. Mai 2014

Hajo Lucht

Pressesprecher