bm logoSpielplatzoffensive für Kinder, Priorisierung von Spiel- und Freizeitflächengestaltung im Bergheimer Stadtgebiet

Über 100 Spiel- und Freizeitflächen im Stadtgebiet bieten den Bergheimer Kindern und Jugendlichen viel Spaß, Ablenkung und Abwechslung im Alltag. Um diesen Freizeitspaß noch zu erhöhen, sollen zeitnah 18 dieser Flächen neu gestaltet oder aufgewertet werden.


Ein externes Fachbüro soll die Stadtverwaltung zur Beschleunigung der Realisierung dieser Spielund Freizeitflächen begleiten. Denn die Grundlagenermittlung, Vor- und Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Vergabe und Umsetzung dieser Maßnahmen sind besonders komplex. Aktuell wird diese Beraterleistung seitens der Kreisstadt Bergheim ausgeschrieben und anschließend wird sich das ausgewählte Fachbüro um alle Schritte bis hin zur Umsetzung folgender Spiel-und Freizeitflächen kümmern:

• Bergheim, Heerstraße, Neuanlage eines Kinderspielplatzes
• Fliesteden, Im Broich, Neuanlage eines Kinderspielplatzes am alten Standort
• Glesch, Peringser Str., Errichtung eines Streetballfeldes
• Glessen, Pfarrer-Tirtey-Straße, Aufwertung eines Basketballplatzes
• Kenten, Heerstraße, Neuanlage eines Bolzplatzes
• Niederaußem, Barbarastraße, Neuanlage eines Mehrgenerationenparks mit Bolzplatz, Basketballplatz und Kinderspielplatz
• Paffendorf, Kastanienallee, Aufwertung durch Errichtung einer Dirtline
• Quadrath-Ichendorf, Falkenweg, Neuanlage eines Kinderspielplatzes am alten Standort

Parallel dazu wurden in den letzten Tagen die Auftragsvergaben für die Kinderspielplätze in Auenheim (Ordensstraße) und Büsdorf (Am Hüttenhof) auf den Weg gebracht und noch in diesem Jahr werden dort die Spielgeräte aufgebaut.
Auch die Kinderspielplätze „Alpenkönigweg, Froschkönigweg, Arratosstraße“ im Stadtteil Quadrath-Ichendorf und die Neuanlage eines Mehrgenerationenparks in der bestehenden Parkanlage am Von-Galen-Platz in Niederaußem stehen neben weiteren Projekten in den Stadtteilen Ahe, Thorr, Zieverich und Rheidt-Hüchelhoven von der Priorisierung her nunmehr ganz weit oben auf der Maßnahmenliste.
Bürgermeister Volker Mießeler ist die Initiierung der Spielplatzoffensive und die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an diesem laufenden Prozess besonders wichtig: „Bei allen Projekten werden, wie in der Vergangenheit auch, in der Planungsphase die Wünsche der Bürgerinnen und Bürger, insbesondere natürlich der Kinder- und Jugendlichen, berücksichtigt. Denn jedes Kind hat das Recht auf eine optimale körperliche, geistige, seelische, soziale und vor allem individuelle Entwicklung. Hierbei unterstützt eine Kinder- und familienfreundliche Umgebung -und dazu zählen auch unsere Spiel- und Freizeitflächen- ungemein. Daher liegt es mir sehr am Herzen, dass die Spielflächengestaltung nach den pädagogischen Grundsätzen weiter voranschreitet.“

Datum: 21.10.2021

Auskunft erteilt :


Presse – und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation, Bürgerbeteiligung
Christina Conen
Telefon : 02271 – 89 651
Fax : 02271 – 89 71651
E-Mail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachauskunft erteilt:
Kinder-, Jugend- und Familienförderung
Robert Vercoulen
Telefon : 02271 – 89-531
E-Mail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Betriebshöfe
Frank Schneider
Telefon : 02271 – 89-578
E-Mail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!