oben-quer_2021.png
mein-qi.jpg - copy
oben-quer_gleis11.png - copy
winter.jpg - copy
fruehjahr.jpeg - copy
winter_2.jpg - copy
april.jpg - copy
fruehjahr_2.jpeg - copy
menschen.jpg - copy
mai.jpg - copy
oben-quer_bierdeckel_2022.png

Mitternachtsbibliothek

Mein Buchtipp für MQI - Juli 2022

"Die Geschichte der Bienen" von Maja Lunde


Autor: Maja Lunde

erschienen im btb Verlag

Eigentlich handelt es sich bei dem 500 Seiten langen Roman um drei Romane aus unterschiedlichen Kontinenten und Zeiten, die über Bienen miteinander verknüpft werden. Der norwegischen Autorin Maja Lunde, 1975 in Oslo geboren, gelang mit ‚Die Geschichte der Bienen‘ ein Roman für Erwachsene, der erst monatelang auf der norwegischen Bestsellerliste stand, mit dem Norwegischen Buchhändlerpreis ausgezeichnet wurde und auch international für Furore sorgte.

Mitreißend erzählt die Autorin von Verlust und Hoffnung und wie die Generationen miteinander leben; sie knüpft ein unsichtbares Band zwischen menschlicher Geschichte und der der Bienen. Dabei spricht sie einige der drängendsten Fragen unserer Zeit an. Naturschutz: Wie gehen wir mit der Natur und ihren Geschöpfen um? Zukunftsaussichten: Welche Optionen haben unsere Nachfahren? Und: Wofür sind wir bereit zu kämpfen?

Alles beginnt in der Zukunft, im China des Jahres 2098 mit der Blütenbestäuberin Tao und springt nach einigen Seiten ins England des Jahres 1852 zum verhinderten Forscher William. Im dritten Teil des 2018 in Deutschland erschienenen Romans handelt die Geschichte vom Imker George, der in Ohio, USA im Jahre 2007 lebt. Diese drei Teile wechseln sich immer wieder ab, wobei die Überschriften jedes Kapitel lediglich aus den Vornamen der einzelnen Protagonisten besteht. Anfangs war dies für mich etwas gewöhnungsbedürftig, doch bei anderen Romanen werden auch oft nur Kapitelzahlen verwendet; so weiß der Leser aber wenigstens, von wem das Kapitel handelt bzw. wo es spielt und der Roman wird leichter lesbar.

Die Arbeiterin Tao bestäubt im Bezirk 242, Shirong Sichuan von Hand Bäume, denn Bienen gibt es längst nicht mehr. Für ihren Sohn Wei-Wen wünscht sie sich, mehr als alles andere, ein besseres Leben. Als der jedoch einen mysteriösen Unfall hat, steht plötzlich alles auf dem Spiel: das Leben ihres Kindes und die Zukunft der Menschheit…
In Maryville, Hertfordshire, England kann der Biologe und Samenhändler William seit Wochen das Bett nicht verlassen. Als Forscher sieht er sich gescheitert, auch weil sein Mentor Rahm sich von ihm abgewendet hat. Geschäftlich läuft es auch nicht rund, denn sein Samenhandel liegt brach und verstärkt seine Depression zusätzlich. Doch dann kommt er auf eine Idee für einen völlig neuartigen Bienenstock – und diese könnte alles verändern…

Imker George lebt in Autumn Hill, Ohio, USA arbeitet hart für seinen Traum. Sein Hof soll größer werden und Tom, sein Sohn, diesen irgendwann übernehmen. Doch Tom hat andere Ziele und träumt vom Journalismus. Bis eines Tages das Unglaubliche geschieht: Die Bienen verschwinden…

Armin Krieger