Beitragsseiten

Das WeihnachtsgeheimnisMein Buchtipp für den Adventskalender 2021 MQI

Das Weihnachtsgeheimnis


Autor: Jostein Gaarder

erschienen im dtv Verlag

Advent – Der Advent ist häufig die Zeit der hektischen Geschenkekäufe, der sich überschneidenden Weihnachtsfeiern und der Glühweinabende mit Kollegen oder Freunden. Aber es sollte auch die Zeit sein, ganz ruhig zu werden, inne zu halten und es sich mit einer Kuscheldecke, einem warmen Kakao und einem guten Buch auf der Couch bequem zu machen.

Damit Euch bis Weihnachten der Lesestoff für den gemütlichen Teil des Advents nicht ausgeht, verbirgt sich dieses Jahr hinter jedem Türchen eine wunderbare Buchempfehlung. Diese sind so unterschiedlich wie wir selbst. Wir hoffen, dass für jeden und jede von Euch zumindest ein Schmankerl dabei ist.

Für den heutigen ersten Dezember möchte ich Euch ein Buch ans Herz legen, welches mich bereits als Kind verzaubert hat und welches seinen Zauber auch nach vielen Jahren und häufigem Lesen nicht verloren hat. Es eignet sich auch wunderbar als Vorleselektüre für Kinder und ist eine tolle Alternative zum Schokoladen-Adventskalender.

Jostein Gaarder nimmt uns in „Das Weihnachtsgeheimnis“ in 24 kurzen Kapiteln mit auf eine wundersame Reise. Alles beginnt im verschneiten Norwegen der heutigen Zeit, wo der kleine Joachim unbedingt einen Adventskalender haben möchte. Es gibt nur noch einen alten, verstaubten, der aber wunderbar handgemacht ist. Komischerweise weiß auch der Ladenbesitzer nicht, wo dieser herkommt. Statt Süßigkeiten findet Joachim handgeschriebene Zettel in dem Kalender und ist anfangs ziemlich enttäuscht.

Aber dann taucht er gemeinsam mit seinen Eltern Tag für Tag ein, in die Pilgerreise der kleinen Elisabeth. Alles beginnt damit, dass sie in einem Kaufhaus einem Lamm nachjagt. Und plötzlich reist sie rückwärts in der Zeit und quer durch Europa. Joachim versucht sich abends auszumalen, was sich hinter dem nächsten Türchen verbergen könnte und doch kann er diese aberwitzige Geschichte keinesfalls erraten. Irgendwann ist aber klar, Elisabeths Reise geht zum Ursprung des Christentums – nach Bethlehem. Auf ihrer Reise begegnen ihr besondere Menschen, Tiere und andere Kreaturen, sie sammelt eine ganze Reihe von Mitreisenden und wertvolle Erfahrungen.

Joachim saugt die Geschichte auf. Aber parallel versucht er das Rätsel um den Adventskalender selbst zu lösen. Wo kommt dieser her? Wer hat ihn so wunderschön und einzigartig gestaltet? Könnte es vielleicht sein, dass es die Elisabeth aus dem Kalender auch im wirklichen Leben gibt? Auf die Antworten zu all diesen Fragen müssen Joachim und seine Eltern ebenso wie wir als Lesende bis zum 24. Dezember und dem letzten Türchen / Kapitel abwarten…

Jennifer Hopp

Leseprobe