Slider
   

 

Liebe Freunde und Förderer unseres Tierparks,

das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu, ein ereignisreiches Jahr für Mensch und Tier. Bevor ich das Wort zum Jahresrückblick an unseren Platzhirsch Jaron übergebe, möchte ich mich bei Ihnen sehr herzlich für Ihre Treue und Unterstützung bedanken. Ohne Ihren Beitrag wären unsere Arbeit nicht möglich, die vielfältigen Kuchenspenden versüßen unseren Gästen den Tag und die vielen fleißigen Helfer/innen unterstützen den Vorstand tatkräftig bei den Festen, die inzwischen ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Quadrath-Ichendorf sind.

Im Jahr 2020 feiert der Förderverein bereits sein 10-jähriges Bestehen und bei jedem Besuch im Tierpark kann man sehen, dass sich dieser Einsatz lohnt. Nochmals herzlichen Dank für Ihre Treue und ein gutes und gesundes neues Jahr.

Für den Vorstand

Josef Spohr, 1. Vorsitzender


jaronLiebe Menschen,

mein Name ist Jaron, was so viel bedeutet wie „Er wird glücklich sein„.

Seit 2018 bin ich als Platzhirsch im Tierpark Quadrath-Ichendorf wirklich glücklich. Meine Herde ist wunderschön und gesund und ich durfte mich im Sommer über 5 kräftige Nachkommen freuen.

Unsere Nachbarn, die Ziegen, sind ein munteres Völkchen, manchmal treffen wir uns am Zaun und so habe ich erfahren, dass dort im Herbst auch drei bildschöne Neuzugänge die Herde erweitert haben.

Der alte Ziegenfelsen wird langsam etwas eng und die Ehrenamtler vom Förderverein waren der Ansicht, dass ein neues Haus gebaut werden soll. Vor ein paar Tagen rückten sie dann mit viel Holz und Werkzeug an und der WDR besuchte wieder einmal unseren Park.

Das war nicht der einzige Besuch in diesem Jahr, hier war viel los. Jeden Tag kommen unsere Fütterer und sehen nach dem Rechten. Im Laufe des Jahres kamen auch viele Kinder aus Kitas und Schulen der Umgebung, um mehr über unser Leben zu erfahren. Ein paar von ihnen hatten uns Insektenhotels gebaut. Ich muss zugeben, dass ich eines im Übermut mit meinem Geweih zerstört habe, aber die Leute vom Verein werden es wieder reparieren. Andere machten Fotos von uns, um Infotafeln zu gestalten, die allen Besuchern über Damwild, Ziegen, Laufenten und Hühner berichten werden, darauf freue ich mich schon sehr.

Im Frühjahr bekamen wir Besuch aus Köln, eine Künstlerin wollte ein Aquarell von uns malen. Ich habe das Bild dann im Sommer gesehen und ich bin begeistert, wir sind alle gut getroffen und der Verein verkauft jetzt Postkarten davon. Ein weiterer Gast, der uns regelmäßig besucht, kommt von einem Planungsbüro aus Düsseldorf und im nächsten Herbst werden endlich seine Pläne für den Umbau des Tierparks rund um unser Gehege beginnen.

Der Förderverein hatte auch wieder zu seinen traditionellen Festen eingeladen, allerdings waren es in diesem Jahr nur das große Sommerfest, bei dem die Kinder im Mittelpunkt standen und das Lichterfest, bei dem ein Duft von Glühwein und Reibekuchen in der Luft lag. Die Kinder kamen uns an diesem Abend mit ihren Laternen besuchen, darauf freuen wir uns immer sehr.

Wer sich in unserem Gehege genauer umsieht, wird sicher immer wieder frisch renovierte oder neu gebaute Häuser und Unterstände finden. So machen die Ehrenamtler vom Förderverein uns das Leben hier noch angenehmer und ich möchte mich an dieser Stelle im Namen aller Tiere des Tierparks Quadrath-Ichendorf ganz herzlich für ihren unermüdlichen Einsatz bedanken.

Damit möchte ich meinen kleinen Jahresrückblick schließen und Ihnen ein gesundes und friedliches Jahr 2020 wünschen. Ich hoffe, wir sehen uns im Tierpark.

Ihr Jaron

Um unsere Webseite "Mein Quadrath-Ichendorf" für dich / für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du / Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du / erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Durch Klick auf den "Zustimmen" Button geben Sie ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechende Datenschutzübertragung an Dritte (auch in die USA) und zur Datenschutzerklärung gemäß DSGVO.