Slider
   
Slider
   
Slider
   

Liebe Garten- und Natur-Freundinnen und Freunde,

osterglocke kmit den monatlichen Garteninfos wollte und möchte ich Ihnen einige Tipps und Ratschläge zu Ihrem schönen Hobby geben.

Viel Erholung, Erfolg und Spaß wünsche ich Ihnen für die bevorstehende Gartenzeit

Rolf Hollender

Kalender und Wetterfür 2015

Kurzgefaßte Wetterprognose für 2015 nach dem 100 jährigen Kalender:

2015 solles danach einen stärkeren Winter miteinigen grimmigen Minusgraden geben.

Das Frühjahr fängt relativ spät an und hat einige kältere Tage

Der Sommer bringt neben Regen und Wind auch Schönwetterperioden u.a. im Juli und August.

Im Herbst bleibt es relativ lange mild; der Winter fängt relativ früh schon Anfang Dezember an. Von „weißeWeihnachten“ aber keine Spur.

Auf www.welle-rhein-erft.de finden Sie Einzelheiten und Funktionsweise des 100jährige Kalenders und Links (Verknüfungen) zur Wettervoraussage für Monate und Tage.

Pflanzenernährung

Egal ob Obstbäume, Beerensträucher, Gemüse- oder Zierpflanzen – sie alle benötigen für ihr Wachstum neben Wasser, Licht und Wärme eine ausgewogene, von der Pflanzenart unterschiedliche, Nährstoffversorgung. Langfristig ist neben dieser Düngerversorgung die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten. In der Natur erfolgt dies durch stetige Kreisläufe, es bildet sich organische Masse (Blätter, Äste usw.) die für die Umwandlung von Sonnenlicht in organische Substanz (Photosynthese) für die Pflanzen lebensnotwendig ist, Wurzeln sind für die Wasser- und Nährstoffaufnahme zuständig. Je nach Lebenslauf der Pflanzen sterben diese wieder ab, werden von dem Bodenlebewesen (Bakterien, Pilze, Viren, bodenlebende Tiere wie z.B. Fadenwürmer (Nematoden), Regenwürmern, Milben) wieder in Nährstoffe verwandelt. ( siehe Waldboden)

Liebe Gartenfreundinnen und Gartenfreunde,

noch ist Winter, obwohl wir hier im Westen Deutschlands  davon nur “Tagesschnee” abbekommen,  laufen trotzdem die Vorbereitungen für die diesjährige Gartensaison schon, siehe Garten-Info unten. Thema: Pflanzenernährung

Schon gewußt........

Garteninformationen Dezember 2014

Der Garten ruht und sammelt Kraft für das Frühjahr. 

Blumenzwiebeln zeigen schon ihre grünen Triebe und die Christrosen fangen an zu blühen. Ist der Winterschutz angebracht, der offene Boden mit Mulch abgedeckt und bei Frost / Schnee an unsere Vögel gedacht, können wir schon die ersten Überlegungen für das nächste Jahr vornehmen. Ein Gartenkalender, das eigene Gartenjahrbuch oder ein Gartenbuch sind dabei sehr hilfreich.

Um unsere Webseite "Mein Quadrath-Ichendorf" für dich / für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du / Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du / erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Durch Klick auf den "Zustimmen" Button geben Sie ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechende Datenschutzübertragung an Dritte (auch in die USA) und zur Datenschutzerklärung gemäß DSGVO.
Datenschutzerklärung