Drucken

2020 01 duo arrabalero 00Saitenzauber in Gleis11

Duo arrabalero, was wohl so viel heißt wie "die Zwei aus der Vorstadt". Ja, wer hat je davon gehört. Und genau das ist das Stichwort, hören. Was die beiden Musiker mit ihren Saiteninstrumenten in die Ohren zaubern, kann man hier mit Worten kaum beschreiben.

Sebastian Reimann und Gerhard Schwarz haben es brillant verstanden, die Zuhörerschaft mit ihrer Musik zu begeistern.

2020 01 duo arrabalero 01

Ob "entliehen" oder selbst komponiert, allen Stücken haben sie durch ihre gefühlvolle Spielweise Leben eingehaucht. Das Spektrum ihrer Musik macht vor Grenzen und Kulturen keinen Halt. 

2020 01 duo arrabalero 01b

Ein Vergleich der "alten" mit der "neuen" Welt oder ein Streifzug durch die nordischen Gefilde, den beiden Herren gelang jeder Spagat.

2020 01 duo arrabalero 03

Ein musikalischer Streifzug durch die nebligen Auen von Irland, wo die Elfen durch die Gräser tanzen, wird so schnell nicht in Vergessenheit geraten.
Oder die musikalische Beschreibung eines whiskyverwöhnten Schotten, der sich in der Hitze von Trinidad von Rum ernähren muss - hier waren Bilder überflüssig.

2020 01 duo arrabalero 02b

Was die wenigsten Zuhörer wohl gekannt haben dürften, eine Geige als lebende Schellak-Platte. Um die historische Audiotechnik zu unterstützen, durften einige Gäste mit Knitterpapier die fehlenden Knistergeräusche beisteuern.

Das hörte sich dann so an!

Wieder ein bemerkenswerter Abend in unserem "Wohnzimmer", Gleis11.