logo stl„Unser StadtteilLaden
Quadrath-Ichendorf -
engagiert mit Sonne im Herzen“

 Seit fast zwei Jahren treffen sich viele Bürgerinnen und Bürger im StadtteilLaden der Kreisstadt Bergheim. Das Ladenlokal liegt an der Köln-Aachener-Strasse 84 hinter zwei bunten Logos: einer strahlenden Sonne an zwei Fensterscheiben und den beliebten Quadrath-Ichendorfer Herzabzeichen in den Auslagen. Entsprechend ihrem Logo möchten die hier engagierten Bürgerinnen und Bürger neue Impulse für das nachbarschaftliche Miteinander geben und positiv in ihren Ort ausstrahlen.

Alles im Laden - angefangen vom Logo und der Gestaltung über die Aktivitäten und Veranstaltungen ist Hand in Hand mit den Bürgerinnen und Bürgern und Akteuren aus Quadrath-Ichendorf entstanden. Durch monatlich wechselnde Themenfenster informieren ortsansässige Vereine und andere soziale Organisationen über ihre Aktivitäten und aktuelle Themen. Ein einladendes und abwechslungsreiches Erscheinungsbild des Ladens ist den Mitwirkenden als „Visitenkarte“ wichtig.

Wer ein neues Themenfenster gestalten oder sich im Team der Raumgestaltung beteiligen möchte, kann sich dazu an die Leiterin des Ladens, Marion Eckart, wenden. Ein freiwilliger Bürger und ehemaliger Schaufensterdekorateur unterstützt bei Bedarf mit seinem Erfahrungsschatz.

Der StadtteilLaden bietet Raum für Begegnung und gemeinsame Aktivitäten in Zusammenarbeit mit Vereinen und anderen sozialen Einrichtungen und Organisationen. Sprach- und Lerngruppen, Leseabenteuer für „kleine und große Leute“, Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen (z.B. Sicherheit, Vorsorgevollmacht, „die Grünen Daumen“) und kreative Aktivitäten finden statt. Aktuelle Informationen finden Sie unter anderen im Internet unter www.mein-quadrath-ichendorf.de

Auch andere soziale Gruppen und Organisationen im Ort können die Räumlichkeiten für ihre Zusammenkünfte in Absprache nutzen.

Menschen, die sich freiwillig engagieren möchten, finden hier einen Raum, um ihre Kenntnisse und Talente einzubringen. So planen beispielsweise einige Bürgerinnen und Bürger für die Kinder ein „Lesezelt“ herzustellen.

Weitere Personen, die beim Organisieren und Nähen mithelfen, werden noch dringend gesucht. Als Vorbild dient das beliebte Lesezelt im Integrationsbüro der Entwicklungsgesellschaft Bergheim (EG-BM) in Bergheim- Südwest. Neue Projekte können im StadtteilLaden entwickelt und ausprobiert werden. Bewährtes wird fortgeführt und bietet Anknüpfungspunkte für weitere Vorschläge.

Die interkulturelle Gemeinwesenarbeit beruht auf Zusammenarbeit. Der StadtteilLaden Quadrath-Ichendorf hat sich im Netzwerk der Vertreterinnen und Vertreter der Vereine sowie sozialen Einrichtungen und Organisationen vor Ort zu einer zentralen Informationsstelle entwickelt. Die sozialraumorientierte Arbeitweise und die Bürgerbeteiligung sind der Kreisstadt Bergheim ein grundlegendes Anliegen. Das Basis-Integrationskonzept der Kreisstadt Bergheim und das Handlungskonzept von „BÜRGER MACHEN STADT“ unter der Federführung der EG-BM sind wesentliche Grundpfeiler auf denen die interkulturelle Gemeinwesenarbeit aufbaut. Zwei Bürgerbeteiligungsprozesse haben sich hier verbunden. Angegliedert an die Fachstelle für Integration erfolgt die Umsetzung in enger Zusammenarbeit mit der Integrationsbeauftragten, Karin Neugebauer, die damit Quadrath-Ichendorf auch in den gesamtstädtischen Blick rückt. Neben der Leiterin des StadtteilLadens, Marion Eckart, sind ein Mitarbeiter der „Mobilen Jugendarbeit“, der zuständige Polizeibeamte und der Ortsbürgermeister Edwin Schlachter für die Bürgerinnen und Bürger als Ansprechpartner vor Ort.

Kommen Sie vorbei. - Wir freuen uns über Sie, über Ihre konstruktiven Ideen und helfenden Hände.
Infos bei: Marion Eckart, Tel.: 02271/ 5689896 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!